LabVIEW

LabVIEW ist ein grafisches Programmiersystem von National Instruments. Das Akronym steht für „Laboratory Virtual Instrumentation Engineering Workbench“. Es gibt Versionen für Apple, Windows und Linux. Genutzt wird dieses Programm von Ingenieure die automatisierte Such-, Validierungs- und Produktionstestsysteme entwickeln möchten. 

Aufgabe LabVIEW zu VI-Server

Erstellen Sie einen Tank-Indicator und 2 Slide-Controls (Tanklevel und Alarmlevel) Verwenden Sie den Tanklevelslider um den Tanklevel zu steuern. Sobald der Tanklevel über dem Alarmlevel liegt soll die Farbe des Tanks von blau auf rot wechseln. Fällt der Tanklevel wieder unter den Alarmlevel soll der Tank wieder blau visualisiert werden.
Erstellen Sie ein VI, das ein implizit verknüpften Eigenschaftsknoten verwendet und ein VI, das mittels explizit verknüpften Eigenschaftsknoten arbeitet (Sub-VI).
Zusatzaufgabe: Wenn der Tanklevel über dem Alarmlevel liegt soll der Alarmlevel disabled werden. Damit wird dem User verboten ganz einfach den Alarmlevel zu erhöhen um den Alarm zu beende

Aufgabe LabVIEW zu FileIO

Erstellen Sie ein VI nach dem Entwurfsmuster der Funktionalen Globalen Variable (FGV), das Messwerte in eine .tdms-Datei speichert.


Implementierung:
Die FGV hat 3 Zustände (Open, Write, Close). Geben Sie auf Dateiebene die Eigenschaften Bediener sowie Datum & Uhrzeit an. Konfigurieren Sie die „Write“-Funktion so, dass 3 Kanäle in eine Gruppe geschrieben werden.


Gruppenname: Spannungen
Kanalnamen: L1, L2, L3. Erstellen Sie für die entsprechenden Objekte am Frontpanel (Error Ein- und Ausgang nicht vergessen!) Anschlüsse am Anschlussfeld sowie ein passendes Symbol. Testen Sie die FGV in einem VI, das Messwerte simuliert.


Variante:
Erstellen Sie eine 2. Kanalgruppe. Fügen Sie einen Lese-Case hinzu, um die Messwerte aus einer tdms-Datei auszulesen.